Dynastien im Iran

Vor Gründung der Islamischen Republik Iran haben zahlreiche größere Dynastien in der Region geherrscht, die im Folgenden aufgelistet werden.

Vor dem Islam

Elamiter (3450 – 3100 v. Chr.)

Meder (715-505 v.Chr.)

Achämeniden (6. Jh. v.Chr. – 4. Jh. v.Chr.)

Parthern (3. Jh. v.Chr.)

Soluken (3. Jh. v.Chr.)

Sassaniden (224 – 651 n.Chr.)

Nach dem Islam

Tahiriden (821 – 873 n.Chr.)

Saffariden (861 -1003)

Samaniden (Siyariden)(819 -1005 n.Chr.)

Buwayhiden (934–1055 n.Chr.)

Ghaznawiden (977 – 1186 n.Chr.)

Seldschuken (1038–1194 n.Chr.)

Karachaniden (960 – 1213 n.Chr.)

Ilchane (1256-1335 n.Chr)

Timuriden (1363 -1506 n.Chr.)

Safawiden (1501 – 1736 n.Chr.)

Afschariden (1736 – 1795 n.Chr.)

Zand (1750 – 1794 n.Chr.)

Qadscharen (1779 – 1925 n.Chr.)

Pahlawi (1925 – 1979 n.Chr.)

Islamische Republik Iran (seit 1979 n.Chr.)